Offline ist es nass, wenn’s regnet (Jessi Kirby; 2019 – Loewe Verlag)

Auf geht’s ins Abenteuer! Das wollen wir doch alle mal erleben… Insbesondere nachdem man dieses Buch gelesen hat, möchte man selbst direkt los und auf den Spuren der 18-jährigen Mari unterwegs sein.

An ihrem 13. Geburtstag beschließen Mari und ihre Cousine Bri, den berühmten John-Muir-Trail zusammen zu erklimmen, sobald sie 18 sind. Doch während Bri Abenteuer erlebt und sich auf die Hiking Tour vorbereitet, distanziert sich Mari immer mehr von ihrer Cousine, widmet ihr Leben ihrem Erscheinungsbild in Social Media und hat ganz bestimmt nicht mehr vor, sich auf irgendeine Wanderung zu begeben. Welch großen Fehler sie dabei begeht, wird ihr erst klar, als Bri zwei Monate vor ihrem 18. Geburtstag auf einer der Übungsstrecken tödlich verunglückt. Als Maris Tante ihr anschließend Bris komplette Wanderausrüstung schenkt, ist Mari sofort klar: Wenn Bri nicht mehr aufbrechen kann, dann muss sie den Weg für sie gehen. Ohne jegliche Vorbereitung stürzt sie sich in dieses Abenteuer. Doch kann sie es ohne Training und ganz allein überhaut schaffen? 

Das Buch ist extrem toll zu lesen und ich wollte danach direkt ins Flugzeug nach Yosemite springen, um den Weg selbst zu wandern. Maris Erlebnisse sind sehr eindrücklich aus ihrer Perspektive beschrieben und ich konnte mich leicht mit ihr identifizieren. Wenn man das Buch durchgelesen hat, hat man sogar ein bisschen das Gefühl, dabei gewesen zu sein.

In der Danksagung erzählt die Autorin, dass eine abenteuerlustige Freundin sie zu dem Buch inspiriert habe und Bri eigentlich gar nicht sterben sollte. Nachdem allerdings Jessi Kirbys Freundin bei einem Autounfall starb, hat sie das Buch verändert. Das lässt die Geschichte nochmal persönlicher erscheinen und hat mich sehr beeindruckt!

Ich kann den Roman allen empfehlen, die abenteuerlustig sind, aber auch allen anderen, denn das Lesen vermittelt einem das Gefühl von Freiheit und Abenteuerlust und die Überzeugung, dass man alles schaffen kann!

Majlis

Wärt ihr an Maris Stelle losgegangen? Habt ihr selbst schonmal so eine Wanderung unternommen? Schreibt es in die Kommentare 🙂

Die ist die Lösung zu Collage 03.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.